Persönliches


Lebenslauf von Dieter Burgard

Geboren am 10. Dezember 1954 in Saarbrücken, verheiratet, drei Kinder


Ausbildung/Beruflicher Werdegang:

1971 Realschulabschluss;
1971 - 1974 Ausbildung zum Bankkaufmann;
1974 Tätigkeit in der Deutschen Bank, Saarbrücken
1974 - 1975 Zivildienst in Maria Grünewald, Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, Wittlich
1975 - 1978 Fachschule für Sozialpädagogik (hier auch Schulsprecher);
1978 - 1979 Anerkennungsjahr als Erzieher im Kath. Kindergarten Wengerohr;
1979 - 2001 Erzieher in Maria Grünewald, Wittlich;
hier von 1992 - 2001 Leiter der Tagesförderstätte Maria Grünewald.

Politischer Werdegang:

Seit 1985 Mitglied der SPD;
1989 - 2010 Mitglied im Stadtrat Wittlich;
1999 - 2010 Mitglied im Kreistag Bernkastel-Wittlich;
2001 - 2010 Mitglied des Landtags (Mitglied u. a. im Petitions- und Rechtsausschuss und Strafvollzugskommission)

Ehrenamtlich aktiv:

Seit 2001 Vorsitzender des Fördervereins Gedenkstätte KZ Hinzert
Seit 2001 Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit in Rheinland-Pfalz